Herzlich willkommen auf unserer Seite!

Wer sind wir?

Wir sind Eltern, die sich intensiv und kritisch mit dem Thema Impfen auseinandersetzen. Die Motivation dazu entstand aus der Beobachtung von Komplikationen nach Impfungen im persönlichen Umfeld sowie der Erfahrung, dass ungeimpfte Kinder wesentlich seltener krank sind. Interessengemeinschaften „EFI – Eltern für Impfaufklärung“ bestehen in vielen Orten Deutschlands – und unter anderem Namen in ganz Europa. Seit dem Frühjahr 2012 gibt es „Levana Landsberg – Eltern für Impfaufklärung“. Levana ist in der römischen Mythologie die Schutzgöttin der Neugeborenen.

Was wollen wir?

Teile der Gesellschaft und der Medien, viele Ärzte und eine geschickte Impfvermarktung drängen uns Eltern dazu, unsere Kinder impfen zu lassen. Über mögliche negative Folgen erfahren wir kaum etwas.

Uns liegt die Gesundheit unserer Kinder sehr am Herzen. Deshalb beschäftigen wir uns auch mit der Fülle an impfkritischer Literatur, die inzwischen auf dem Markt ist und möchten dieses Wissen an andere Eltern weitergeben.

Folgende Fragen werden unter anderem beleuchtet:

  • Bieten Impfungen wirklich einen wirksamen Schutz?
  • Welches Risiko gehe ich mit einer Impfung ein?
  • Haben Impfungen Einfluss auf die geistige und seelische Entwicklung meines Kindes?
  • Gibt es einen Zusammenhang zwischen Impfungen und plötzlichem Kindstod, Allergien, Neurodermitis oder der starken Zunahme chronischer Krankheiten bei Kindern?
  • Haben durchgemachte Kinderkrankheiten einen positiven Einfluss auf die Gesundheit und Entwicklung der Kinder?

Was bieten wir?

Veranstaltungen und Vorträge von Fachleuten mit: 

  • wichtigen Informationen und Argumenten
  • Zahlen und Fakten

Einen regelmäßigen impfkritischen Stammtisch mit:

  • Erfahrungs- und Gedankenaustausch
  • neuesten Informationen wechselnden Themenschwerpunkten
  • Unterstützung bei der individuellen Impfentscheidung

Was tun?

Treten Sie mit uns in Kontakt und vernetzen Sie sich mit anderen Eltern. Und unterstützen Sie die Aufklärungsarbeit, bspw. vom neu gegründeten Verein „Initiative freie Impfentscheidung e.V.“:

So können Sie uns unterstützen

Mit einem großen, starken Verein gewinnen wir politischen Einfluss und schaffen die Grundlage für Verfassungsbeschwerden.

Deshalb brauchen wir Sie!

Bitte machen Sie den Verein bekannt, indem Sie Flyer bestellen und verteilen. Die Verlinkung und Zitierung unserer Homepage-Inhalte auf anderen Webseiten oder in sozialen Medien ist ebenfalls gut geeignet, um unsere Informationen zu teilen.

Sie können einen Newsletter abonnieren, in dem wir Sie über alle Neuigkeiten rund um die Impfpflicht und den Verein auf dem Laufenden halten.

Für 25 € im Jahr können Sie Mitglied werden. Sobald wir als gemeinnützig anerkannt wurden, freuen wir uns auch sehr über Spenden zur Unterstützung unserer Öffentlichkeitsarbeit, sowie der Vorbereitung und Durchführung von Verfassungsbeschwerden und anderen rechtlichen Themen.

Herzlichen Dank an alle, die uns unterstützen!

Aktion von Hans Tolzin unterstützen und mitmachen: "Tausend Gesichter für eine Freie Impfentscheidung"

Bitte teilt das Video hemmungslos in den sozialen Medien!

Das Ziel sind wenigstens Tausend Gesichter von ebenso mutigen Menschen, die wie eine Welle der Vernunft und der Freiheit durch das Internet fegen. So zumindest die Idee dahinter.

Das nächste Video ist bereits in Vorbereitung! Mach doch mit! Und sende Dein Video an einervontausend@impfkritik.de.

Es reichen drei Sätze, bzw. eine Aufnahme von maximal 30 Sekunden, in denen Ihr direkt in die Kamera sprecht.

Danke auch für Euren Mut!

Euer Hans U. P. Tolzin

Quelle: impfkritik.de

Wir treffen uns regelmäßig an einem Dienstagabend in Landsberg am Lech zum impfkritischen Elternstammtisch. Die Termine und den Veranstaltungsort erfahren Sie in der Tagespresse, auf unserer Internet- & Facebook-Seite oder per E-Mail.

Für eine freie Impfentscheidung und medizinisches Selbstbestimmungsrecht!

Menü schließen